printlogo
http://www.ethz.ch/
Center for Security Studies (CSS)
 
print
  

Über das CSS

Button_Andi_de_05062013

CSS News

26.08.2015

Jonas Hagmann gewinnt ein 2015 Ambizione-Fellowship des SNF.

> Projekt Urban Security

23.04.2015

Schweizer Team gewinnt die «Cyber 9/12 Student Challenge» 2015

> VBS

CSS Newsletter

> Jetzt kostenlos registrieren

In den Medien

08.07.2015

Christian Nünlist zum deutschen OSZE-Vorsitz 2016.

> Aargauer Zeitung

spacer_mini

07.07.2015

Lisa Watanabe zum dschihadistischen Terror in Tunesien (auf Frz.).

> Swissinfo.ch

spacer_mini
spacer_mini

Weitere Medienbeiträge

Grafiken und Karten

Grafiken_schmal

CSS-Analysen-124-DE.jpg

Nr. 124: Der syrische Bürgerkrieg: Zwischen Eskalation und Intervention

Herausgeber: Daniel Möckli

Fachexperte(n): Roland Popp

Serie: CSS Analysen zur Sicherheitspolitik

Ausgabe: 124

Verlag(e): Center for Security Studies (CSS), ETH Zürich

Publikationsjahr: 2012


Die Chancen auf eine vermittelte Regulierung des Bürgerkriegs in Syrien sind geringer denn je. Mit einer weiteren Eskalation der Gewalt ist zu rechnen, wobei nicht alle Szenarien einen lang andauernden Abnutzungskrieg erwarten lassen. Eine westliche Militärintervention zeichnet sich angesichts der Spaltung der Uno und der hohen Risiken eines solchen Einsatzes vorderhand nicht ab. Der Syrienkonflikt wird dabei immer mehr zu einem regionalen Stellvertreterkrieg, dessen Ausgang weitreichende Folgen für die Machtverhältnisse in Nahost haben wird.

Grafiken:

Ethnisch-konfessionelle Zusammensetzung Syriens
 

Wichtiger Hinweis:
Diese Website wird in älteren Versionen von Netscape ohne graphische Elemente dargestellt. Die Funktionalität der Website ist aber trotzdem gewährleistet. Wenn Sie diese Website regelmässig benutzen, empfehlen wir Ihnen, auf Ihrem Computer einen aktuellen Browser zu installieren. Weitere Informationen finden Sie auf
folgender Seite.

Important Note:
The content in this site is accessible to any browser or Internet device, however, some graphics will display correctly only in the newer versions of Netscape. To get the most out of our site we suggest you upgrade to a newer browser.
More information

© 2015 ETH Zürich | Impressum | Disclaimer | 30.1.2014
top