printlogo
http://www.ethz.ch/index_EN
Center for Security Studies (CSS)
 
print
  
Deutsch English

Sicherheit_2012.jpg

Sicherheit 2012

Aussen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitische Meinungsbildung im Trend

Author(s): Tibor Szvircsev Tresch, Andreas Wenger, Silvia Würmli, Julie Craviolini, Esther Vogler-Bisig

Editor(s): Tibor Szvircsev Tresch, Andreas Wenger

Series: Sicherheit

Publisher(s): Center for Security Studies (CSS), ETH Zürich; Militärakademie an der ETH Zürich

Publication Year: 2012


Die Jahresstudie Sicherheit dient der Ermittlung langfristiger Trends in der aussen-, sicherheits- und verteidigungspolitischen Meinungsbildung in der Schweiz; sie basiert auf im Jahresrhythmus durchgeführten repräsentativen Befragungen. Neben den Standardfragen wurden 2012 folgende Themen untersucht: die Zustimmung zu möglichen Massnahmen zur Wahrung der inneren Sicherheit, die Unterstützung der strategischen Kultur der Schweiz, die Wahrnehmung der Vereinbarkeit von Militärdienst und Arbeitsleben sowie die Einstellung zum Wehrdienst eingebürgerter Schweizer. Im langjährigen Vergleich fühlten sich 2012 ausgesprochen viele Befragte sicher (90%), die Entwicklung der weltpolitischen Lage wird von überdurchschnittlich vielen dagegen als düster eingeschätzt (53%); auch die Wahrnehmung einer optimistischen Zukunftsentwicklung der Schweiz verbleibt trotz eines signifikanten Rückgangs auf einem hohen Niveau (78%, -6%). Das Vertrauen in Schweizer Institutionen und Behörden ist im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen. Markante Vertrauensgewinne konnten der Bundesrat, das Parlament und die Polizei verbuchen. Die Einstellung der Schweizer Bevölkerung zur Armee bleibt insgesamt stabil, aber ambivalent. Drei Viertel der Bevölkerung erachten die Armee als notwendig (75%). Bezüglich der gesellschaftlichen Rolle (notwendiges Übel: 45%, zentrale Institution der Schweiz: 39%), der Höhe des Verteidigungsbudgets (gerade richtig: 46%, zu hoch: 44%) und der Wehrform (Milizarmee: 52%, Berufsarmee: 43%) ist die Bevölkerung auch 2012 gespalten.

Download:

German (PDF)

 

Wichtiger Hinweis:
Diese Website wird in älteren Versionen von Netscape ohne graphische Elemente dargestellt. Die Funktionalität der Website ist aber trotzdem gewährleistet. Wenn Sie diese Website regelmässig benutzen, empfehlen wir Ihnen, auf Ihrem Computer einen aktuellen Browser zu installieren. Weitere Informationen finden Sie auf
folgender Seite.

Important Note:
The content in this site is accessible to any browser or Internet device, however, some graphics will display correctly only in the newer versions of Netscape. To get the most out of our site we suggest you upgrade to a newer browser.
More information

© 2014 ETH Zurich | Imprint | Disclaimer | 25 September 2012
top