Master of Arts in Comparative and International Studies

Main content

Der viersemestrige Master of Arts in Comparative and International Studies (MACIS) ist ein forschungsorientierter Lehrgang des Center for Comparative and International Studies (CIS). Der MACIS Lehrgang kombiniert vergleichende und internationale Politikwissenschaften, um den Studierenden die komplexen Zusammenhänge zwischen nationalen, internationalen und transnationalen Politikprozessen näherzubringen.

Der Lehrgang widmet Methoden, Theorien und der Forschungsarbeit spezielle Aufmerksamkeit und ist als Vorbereitung auf ein Doktoratsstudium gedacht. Jedes Jahr werden rund 20 nationale und internationale Bewerbungen ausgewählt.

Programm & Inhalte

Das MACIS Programm beinhaltet total 120 ECTS Kreditpunkte. Diese Punkte verteilen sich wie folgt:

Anforderungen
 ECTS-Punkte
6 Seminare 44
3 Forschungsseminare 24
4 - 6 Wahlkurse 22
MA Thesis (inkl. MA Kolloquium & Präsentation) 30
Total 120

Studienplan:

Semester I Semester II Semester III Semester IV

Core Seminar
Methods I:
Research Design
& Qualitative Methods

Methods II:
Quantitative Methods

Core Seminar
Methods III:
Statistical Models
Zwei Forschungs-
seminare

Kolloquium
Master-
kolloquium

 
Core Seminar
Political Violence
Seminar
Political Economy
Austausch-
semester
am IHEID Genf

(fakultativ)
Masterarbeit
Core Seminar
Democracy
Forschungs-
seminar

  Masterarbeit Workshop
Wahlfächer Wahlfächer Wahlfächer Wahlfächer

Zulassungsbestimmungen

Folgende Grundvoraussetzungen müssen für eine erfolgreiche Bewerbung erfüllt sein:

  • BA, BSc oder gleichwertiger Erstabschluss an einer international anerkannten Universität
  • Schweizer Lizenziat

Im Einzelfall können Bewerbungen zugelassen werden bei

  • einem Erstabschluss (oder gleichwertige Ausbildung) in folgenden Sozialwissenschaften: Wirtschaft, Politikwissenschaften (inkl. Staatswissenschaften und öffentliche Verwaltung) oder Soziologie
 
 
URL der Seite: http://www.css.ethz.ch/studium/master-cis.html
20.07.2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich