C-Waffenverbot in schwerem Fahrwasser

05.04.2017

Die Chemiewaffenkonvention ist eine bedeutende Errungenschaft der internationalen Abrüstungspolitik. Trotzdem könnten C-Waffen angesichts neuer wissenschaftlicher Entwicklungen wieder an Relevanz gewinnen.

C-Waffen
2013 erhielt die OPCW den Friedensnobelpreis. Der Einsatz von Chemiewaffen in Syrien stellt die
Organisation aber zunehmend vor eine politische Zerreissprobe. Tobias Schwarz / Reuters

Die Chemiewaffenkonvention ist eine bedeutende Errungenschaft der
internationalen Abrüstungspolitik. Die Vertragsstaaten sind jedoch
zunehmend zerstritten. Zugleich könnten C-Waffen angesichts neuer
wissenschaftlicher Entwicklungen wieder an Relevanz gewinnen.

Zur Publikation

 
 
URL der Seite: http://www.css.ethz.ch/ueber-uns/css-news/2017/04/c-waffenverbot-in-schwerem-fahrwasser.html
Sat Jun 24 03:47:40 CEST 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich